Wir sind eine ganz normale Familie.. und die Tageskinder werden komplett bei uns integriert..

Bei uns wird gelacht, gespielt, gekuschelt, ja und auch nein gesagt, ordentlich am Tisch gesessen, Unordnung gemacht, wieder aufgeräumt, gefördert, es wird sich dreckig gemacht, es wird sich gewaschen..es wird geteilt, gelernt, gesungen, gebastelt, geplanscht... alles was man mit Kindern machen kann.

 

Die Kinder sollen sich hier frei entfalten können und ihre eigenen Erfahrungen sammeln..nur so entwickeln sie ein starkes Selbstbewusstsein.

Sie werden auch mal Erde essen oder sich dreckig machen, Löcher in die Hosen bekommen, blaue Flecken vom hinfallen bekommen..das gehört einfach dazu.. wer ein steril, sauberes Kind hier abholen möchte, der ist bei mir nicht gut aufgehoben.

 

Sie werden mit unserem Hund Perle groß, der absolut kinderlieb ist..da passiert es auch schon mal, das ein Würstchen liebevoll geteilt wird mit der Perle und es einen Hundeschmatzer zum Dank gibt..

 

Unsere Katze Betti und unser Kater Ivan ( beide Canadian Sphynx) gehören auch dazu und die Kinder dürfen ihnen sogar an den Ohren ziehen, ohne das sie etwas machen..

 

Die Kinder sollen hier Spaß haben und in ihrer Entwicklung gefördert werden.. trotz allem gibt es aber auch feste Regeln..denn ohne geht es nicht und nur so wird gewährleistet, das hier alles klappt.

 

Wir werden, wenn möglich, ganz viel draussen im Garten sein.. Sandkiste, Trampolin, Spielturm mit Rutsche, Bobbycars und div. andere Spielsachen sorgen dafür, das den Kindern nie langweilig wird..

 

Im Winter kann man schön im Schnee tollen..im Herbst Blätter sammeln..im Sommer schön im Planschbecken planschen..

 

Wir werden auch mal Ausflüge zum Bauern unternehmen, damit die Kinder lernen, das eine Kuh nicht lila ist ;-)

 

 

 

 

 

 

 

So sieht unser Sohn aus, wenn er den ganzen Tag im Garten ist...